Sie sind hier: Startseite »
» Upgrade mal anders! Objektsanierung in Dortmund-Scharnhorst

Upgrade mal anders! Objektsanierung in Dortmund-Scharnhorst

12.04.2019
Fassadensanierung Baaderstraße, 2018

Ob in Frankfurt oder Bremen, in Wiesbaden oder Hamburg – das Team der DIERKES OBJEKT scheut sich nicht vor großen Zahlen – weder Kilonoch Quadratmeter treiben den Dämm-Profis den Schweiß auf die Stirn. Doch bei aller Offenheit für die großen Objekte in der Ferne ist die Ausführung von Aufträgen in der Heimat für alle Mitarbeiter immer etwas Besonderes.

Im Nordosten von Dortmund liegt Scharnhorst. Der Stadtbezirk, dessen Name sich von der alten Zeche „Scharnhorst" ableitet und somit indirekt von General Gerhard von Scharnhorst, dem Namensgeber der Zeche, besticht durch Gebäude, deren Stil die 70er-Jahre prägten. Mehrfamilienhäuser, deren Anordnung oftmals in kleinen Carrées erfolgte, beheimaten einen Großteil der ca. 45.000 Einwohner.

Gleich zwei dieser Mehrfamilienhäuser wurden im vergangenen Jahr durch die flinken Hände des DIERKES OBJEKT-Teams sorgfältig saniert.

Umfangreiches Upgrade

Von der effizienten Wärmedämmung bis hin zum Aufmerksamkeit erregenden Fassadenanstrich zeichnete das Team von Lars Prothmann verantwortlich. Ca. 6.000 qm beschichtete das Team, bestehend aus durchschnittlich 20 Mitarbeitern, das Geschäftsführer Lars Prothmann zur Ausführung der Arbeiten nach Scharnhorst entsandte.

Auch die Balkonsanierung (inkl. Balkonentwässerung) sowie die Erneuerung der Bodenbeschichtung standen auf der To-do-Liste der Dortmunder. Gleichzeitig wurden die Kellerdecken mit Mineralwolle gedämmt.

Die Sanierung erfolgte in zwei Phasen, da die Mieter während der Ausführung weiterhin in den Objekten wohnten. Die Arbeiten am ersten Mehrfamilienhaus wurde bereits im Zeitraum Mai bis November 2018 ausgeführt. Die Bewohner des zweiten Objektes können sich auf das Ende der Ausführung und somit über ein tolles Ergebnis bis Ende März 2019 freuen. Die auffällige Gestaltung wurde durch das Brillux-Farbstudio entwickelt.